Kandidatur für das Amt:    
Herausgeber JLCL Dr. Adrien Barbaresi  
Homepage: http://adrien.barbaresi.eu  
  Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Academy Corpora) und an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (Zentrum Sprache)  
 
Kurzvita
 
  • Studium der Germanistik an der École Normale Supérieure (Lyon, FR) im Anschluss an zwei Jahre "classes préparatoires". Lehramt (2007) und Master/M.A. (2010). Darauf folgend Promotion an der École Normale Supérieure de Lyon (Dr. phil., Linguistik, 2015) unter der Leitung von Benoît Habert, Titel: Ad hoc and general-purpose corpus construction from web sources
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FU Berlin, 2012-2013 bei "Corpora from the Web" (COW, Lehrstuhl von Stefan Müller)
  • seit 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der BBAW; Projekte DTA, CLARIN-D, DWDS (Teilzeit)
  • seit 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter/Postdoc an der ÖAW (Teilzeit, mit Dienstort Berlin)
  • seit 2016 Gastdozent an der Zhejiang Universität (Hangzhou, China): Korpuslinguistik, Sprachtechlonogie, Chinabild in deutschsprachigen Korpora
Arbeitsgebiete
  • Zusammenstellung und Kuratierung von Webkorpora: spezialisiert (Blogs, Zeitungen, politische Reden, Interviews), aus sozialen Netzwerken (Tweets, Subreddits) sowie allgemeine Webtexte (Gigatoken-Bereich)
  • Verarbeitung und Visualisierung von Nicht-Standard Sprachdaten (Webkorpora und diachronische Korpora), u.a. Dialekte, phrasale Komposita, Ortsnamen
GSCL-Erfahrung
  • Ko-Herausgeber des JLCL (mit Lothar Lemnitzer) seit 2016, Leitung eines Bands über NLP für perso-arabische Alphabete
Vorstellungen für die Arbeit in der GSCL
  • Modernisierung der JLCL-Seite (inkl. Vorstellung des Journals und Richtlinien für Autoren und Gastherausgeber) sowie der editorialischen Arbeitsprozesse
  • Neuausrichtung der Herausgeberrolle
  • Sofern möglich "Indizierung" des JLCL auf bekannten Quellen