Arbeitskreis Historisch-Vergleichende Sprachwissenschaft

Leitung: Jost Gippert
E-Mail: gippert@em.uni-frankfurt.de

Die Hauptinteressensgebiete des Arbeitskreises sind: Verfahren der elektronischen Verarbeitung von Textzeugnissen alter Sprachen (inkl. der Digitalisierung von Originaldokumenten), Erstellung und Nutzung elektronischer Textcorpora mit sprachgeschichtlichem Schwerpunkt, Fragen der Codierung von transliterativen, transkriptiven und Originalschriftsystemen (z.B. im Zusammenhang mit Unicode), Verfahren zur elektronischen Abbildung sprachgeschichtlicher Vorgänge (Sprachwandel).

Der Arbeitskreis Historisch-Vergleichende Sprachwissenschaft wurde am 8.10.1994 auf der 3. Internationalen Arbeitstagung über Computereinsatz in der Historischen Sprachwissenschaft in Dresden gegründet. Seine Hauptinteressensgebiete sind: Verfahren der elektronischen Verarbeitung von Textzeugnissen alter Sprachen (inkl. der Digitalisierung von Originaldokumenten), Erstellung und Nutzung elektronischer Textcorpora mit sprachgeschichtlichem Schwerpunkt, Fragen der Codierung von transliterativen, transkriptiven und Originalschriftsystemen (z.B. im Zusammenhang mit Unicode), Verfahren zur elektronischen Abbildung sprachgeschichtlicher Vorgänge (Sprachwandel). Den Vorsitz des Arbeitskreises führt derzeit Prof.Dr. J. Gippert (Universität Frankfurt a/M); Stellvertreter des Vorsitzenden sind Prof.Dr. J. Tischler (Technische Universität Dresden) und Doc.Dr. P. Vavrousek (Karls-Universität Prag).

Gegenwärtige und geplante Aktivitäten

Der Arbeitskreis veranstaltet jährlich eine Konferenz, auf der Mitglieder und Nicht-Mitglieder über Ihre Aktivitäten referieren. Die nächste Konferenz wird (als die "7th International Conference on the Use of Computers in Historical and Comparative Linguistics") in der Zeit vom 9.-11.10.98 an der Karls-Universität Prag stattfinden. Themen werden unter anderem die Digitalisierung von Keilschrifttafeln und der weitere Ausbau der elektronischen Textdatenbank "TITUS" (Thesaurus Indogermanischer Text- und Sprachmaterialien) sein.

Vergangene Aktivitäten

Seit der Dresdner Tagung haben drei weitere Konferenzen des Arbeitskreises stattgefunden:

  • 1995: 4. Internationale Arbeitstagung für Computereinsatz in der Historischen Sprachwissenschaft: Wien, 15.-17. September (die Akten der Tagung sind inzwischen publiziert in: Studia Iranica, Mesopotamica et Anatolica, Prag, vol. 2, 1997).
  • 1996: 5. Mednarodna konferenca o uporabi racunalnika v zgodovinskem jezikoslovju, Bernardin / Slovenien, 21.-23. Oktober.
  • 1997: 6th International Conference on the Use of Computers in Historical and Comparative Linguistics, Frankfurt a/M, 21.-24. Oktober (die Akten der Tagung erscheinen 1998 in: Studia Iranica, Mesopotamica et Anatolica, Prag, vol. 3).

Ressourcen

Die weitgehend von Mitgliedern des Arbeitskreises getragene Textdatenbank "TITUS" (s.o.) wird derzeit als "Wordcruncher-Server" für ein unmittelbares Internet-Retrieval eingerichtet. Verfügbar sind über den TITUS-WWW-Server schon jetzt allgemeine Informationen zur Historisch-Vergleichenden Sprachwissenschaft (z.B. über Stellenausschreibungen, Lehr- und Studienpläne, Kongresse etc. sowie eine aktuelle Fachbibliographie.