Arbeitskreis Ausbildung und Berufsperspektiven

Leitung: Heike Zinsmeister
E-Mail: heike.zinsmeister@uni-hamburg.de

Der Arbeitskreis hat eine langjährige Tradition in der GSCL und soll in 2017 nach einer gewissen Ruhephase neu aktiviert werden. Er befasst sich mit folgenden zwei Aspekten:

  1. Ausbildung und Lehre in der Computerlinguistik und in verwandten Disziplinen mit computerlinguistischen Modulen (z.B. Digital Humanities);
  2. Berufsperspektiven ihrer Absolventen.

Beide Aspekte haben sich in den letzten Jahren durch die Digitalisierung des Alltags, die Verfügbarkeit großer Textmengen und den Einsatz maschineller Lernmethoden verändert. Grundsätzliche Fragestellungen für das Fach Computerlinguistik und seine Fachdidaktik sind aber gleich geblieben: "Wodurch zeichnet sich gute Lehre aus? Wie sollte man Studiengänge organisieren und durchführen? Welche Lernräume müssen geschaffen werden, um die Studierenden bestmöglich zu fördern? Wie sollten sich Hochschullehrer auf ihre Veranstaltungen vorbereiten und welche Hilfsmittel brauchen sie dafür?" (Irene Cramer, ehemalige AK-Leiterin)

Der Arbeitskreis Ausbildung und Beruf der GSCL möchte ein Forum für Lehrende bieten, die an didaktischen Fragen interessiert sind und plant daher in 2017 die Organisation eines Workshops zu didaktischen Methoden für computerlinguistische Lehrinhalte.

Um die aktuellen Bedingungen im Berufsalltag und die daran geknüpften Erwartungen an Absolventen zu erfassen, plant der Arbeitskreis ebenfalls in 2017 eine Neuauflage der von der GSCL 2006 (damals noch als GLDV) durchgeführten Firmen-Umfrage (vgl. http://www.ling.uni-potsdam.de/~stede/Papers/gldv-umfrage.pdf)

Der Arbeitskreis steht am Anfang seiner Neukonstituierung. Wir freuen uns daher über alle, die sich an unserer Arbeit beteiligen wollen. Bitte melden Sie sich bei Heike Zinsmeister.

Hinweis: Aktuelle Stellenausschreibungen und eine informative Sammlung zu Studiengängen, Fachliteratur und Lehrmaterialien (aka "Ausbildung") finden Interessierte auf den Webseiten des Portals Computerlinguistik, die von Mitgliedern der GSCL und der DGfS-CL gepflegt werden.